Let’s watch some telly

Dank ‚freshers flu‘ (die Grippe, die unendlich viele Studenten, mich eingeschlossen, zu Anfang des akademischen Jahres fest in ihrer Hand hielt) und einem Winter, in dem es zeitweise ab halb vier nachmittags schon dunkel wurde (wir sind recht weit im Norden), habe ich mich ein wenig mit der englischen Fernsehlandschaft auskennen gelernt. Folgende Sendungen kann ich empfehlen:

1. Peep Show

Peep Show ist eine Sitcom, die das Leben zweier Typen, die sich eine Wohnung in London teilen, zum Thema hat. Mark (David Mitchell) ist semi-erfolgreich, ein bisschen spießig und gerät durch seine mannigfaltigen Komplexe immer wieder in extrem unangenehme Situationen; vor allem, wenn er um seine Arbeitskollegin Sophie wirbt, mit der er im Büro z.B. selbstgezeichntet kleine Cartoons austauscht. Einmal hält er es z.B. für ein wagemutiges (=cooles) Unterfangen, ihr ein Herz mit einem Hakenkreuz drin zu senden (genau, „Was?! Wieso?!“…denkt er dann auch). Aber das ist eben Mark. Sein Mitbewohner Jeremy (Robert Webb) ist dagegen etwas entspannter. Mit seinem Kumpel Superhans (! bei dem Namen lieg ich immer noch unter’m Tisch) will er im Musikbusiness groß rauskommen, womit er niente-erfolgreich ist und somit Mark permanent Geld schuldet. Die Sendung wird interessanterweise immer aus der ersten Person gedreht, d.h. dass die Kameraeinstellungen den Sichtweisen der einzelnen Personen gleichen. Absolut zum Totlachen!

http://www.channel4.com/programmes/peep-show

2. Miranda

Miranda ist ebenfalls eine Sitcom. Miranda (Miranda Hart) betreibt mit ihrer besten Freundin einen Scherzartikelladen und ist mit ihrem Anfang-Dreißiger-Singledasein sehr zufrieden. Sie kann nämlich sehr gut alleine leben: Im Klartext heißt das, dass sie sich Fruit Friends (Obst, dem sie Gesichter verpasst) bastelt und sich mit diesen unterhält oder den Abend neben ihrem Staubsauger auf dem Sofa verbringt (als sie dabei erwischt wird, schreit sie „This is not the hoover being a man!“). Auch sonst ist Miranda eher außergewöhnlich. Miranda’s spießige middle-class Mutter ist total verzweifelt und will sie an den nächstbesten Mann verheiraten. Miranda steht allerdings auf Gary…ihm gegenüber (naja, und auch sonst) verhält sie sich aber immer sehr seltsam. Sie erfindet die wildesten Geschichten, um gut dazustehen (was absolut nicht funktioniert…ihre imaginären Kinder heißen Orlando und Bloom…sie hat als „busty gymnast“ an den Olympischen Spielen teilgenommen etc.) und lässt die Zuschauer mit Blicken und Kommentaren in die Kamera wissen, dass sie selbst nicht recht weiß, was sie tut. Miranda ist wirklich eine sehr erfrischende, lustige (Frauen-) Figur und einfach total liebenswert!

http://www.bbc.co.uk/programmes/b00w7dv9

3. Louis Theroux Dokumentationen

Louis Theroux fasst heikle Themen an. Meist entstehen seine Sendungen in den USA, wo er alle möglichen seltsamen Bevölkerungsgruppen auftreibt und deren Leben begleitet, dokumentiert und oft sehr geschickt hinterfragt. Er besucht Gefängnisse, Bordelle, Neo-Nazis, christliche Extremisten, UFO-Beobachter, Pornodarsteller, Bodybuilder, Spielhöllen und viele andere Orte und Menschen, deren Brisanz kaum streitbar ist. Natürlich sind die Themen der Dokumentationen oft schon allein faszinierend, oft auch schockierend. Durch Louis‘ Einfluss allerdings werden diese Themen leichter zugänglich und oft stellt man eine gewisse Menschlichkeit und Ernsthaftigkeit bei Personen oder Themen fest, die man sonst leicht abgewehrt oder verurteilt hätte. Louis beobachtet anfangs meist nur, macht vielleicht mit, hilft und beginnt irgendwann zu fragen, warum. Als Zuschauer kann man sich gut mit ihm identifizieren, er wirkt sehr sympathisch und mit ihm macht man einen faszinierenden, oft auch emotionalen Ausflug, der einem zeigt, dass die Welt doch groß und wild ist.

http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Louis_Theroux_documentaries

Hehe, wer denkt, ich hätte nur drei Sendungen geguckt, der kennt mich schlecht. Ich hab für ein anderes Mal noch ein paar auf Lager. Die Sendungen oben haben mich jedenfalls hervorragend unterhalten. Danke den lieben Menschen, die mir die Sendungen empfohlen haben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s