Yes! Lasst uns wieder Letzte beim Pubquiz sein!

Hier in Durham gibt es viele gemütliche Pubs, in denen man schöne, gesellige Abende verbringen kann – bis elf Uhr abends….dann wird man rausgeschmissen. Es lebe die Sperrstunde!

Interessanter wird es noch, wenn zum Pubquiz geladen wird. Eifrige Pubquizzer und solche Pubbesucher, die von der Existenz dieser wettberbsreichen Abendrunde überrascht werden, tun sich in Gruppen zusammen, denen sie möglichst wenig peinliche Namen geben, um sich einander in Fragen des Allgemeinwissens (eher Allgemeinwissens, wenn man auf der Seite des Nicht-Englischen Betrachters steht) Überlegenheit zu beweisen.

Hier sollte man den Wert der abgebildeten Gegenstände erraten

Ich habe zwar erst an zwei Pubquizrunden teilgenommen, aber ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich es wieder tun werde. (Für einen Einsatz von einem Pfund, bekommt man in der Halbzeit des Quizzes nämlich ein warmes Essen, hihi.) Als Erasmusstudenten und somit als Ausländer (und unsere Gruppe bestand nur aus solchen) hat man bei den sechzig Fragen, die im Laufe des Abends gestellt werden, keine allzu große Chancen, weil sie sich kulturell doch stark auf die Insel beschränken.

Gut, dass ein Mitglied bei der Wahl des Namens für unsere Gruppe vor Beginn des Quizzes gleich so gut mitgedacht hatte. Als wir also verloren hatten, konnte der Ausruf unseres Gruppennamens unser klägliches Scheitern noch gut überspielen: „We’re just here for the food!“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s