Durham Cathedral

Die Kathedrale hier in Durham ist riesig.

Ich muss gestehen, dass ich häufig, wenn ich eine neue Stadt besuche und mir die dortige Kirche ansehe, denke „Ah, eine Kirche.“ Oft gefallen mir die Gebäude zwar, aber ich habe sie schnell wieder vergessen. Das geht mir anders mit der Durham Cathedral.

Vor meinem Aufenthalt hier habe ich mir Bilder von der Stadt angesehen, auf denen meistens die Kathedrale abgebildet ist. Das Bild, das ich mir daraufhin von der Kathedrale gemacht hatte, musste allerdings schon weichen, als ich bei meiner Anreise die Kathedrale vom Zug aus sah. (Dass man die Kathedrale schon vor Einfahrt in den Bahnhof vom Zug aus sieht, ist nicht nur hübsch, sondern auch praktisch für Neuankömmlinge und Ankömmlinge in einigermaßen berauschtem Zustand.) Die Kathedrale ist einfach viel größer und beeindruckender, als man sie sich vorstellt.

In der Kathedrale finden neben regulären anglikanischen Gottesdiensten, die sich tatsächlich nur im Namen von katholischen zu unterscheiden scheinen, viele verschiedene Veranstaltungen statt, u. a. werden dort College-Gottesdienste abgehalten und Theaterstücke inszeniert. Der Kreuzgang sollte vielen als der Innenhof von Hogwarts in den Harry-Potter-Filmen bekannt sein. Sympathisch ist auch, dass man, nicht wie z.B. in York, wo man für das Minster als Student £8 Eintritt zahlen muss, die Kathedrale kostenlos besichtigen kann und lediglich daran erinnert wird, dass es Geld kostet, sie in Stand zu halten.

Das fast tausend Jahre alte Gebäude ist nicht nur groß, sondern auch beeindruckend schön durch seine vielen verschiedenen Kirchenfenster, imposanten Säulen und dunkles, typisch englisches Chorgestühl. Fun Fact: Bei dem Lichterfest Lumiere, das im November stattfand (und das, nebenbei bemerkt, einfach umwerfend war), wurde die Kathedrale lediglich durch Kerzen beleuchtet, die sich in aufgehängten Unterhemden überall in der Kathedrale befanden. 1986 wurde die Kathedrale zusammen mit dem Castle zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Der amerikanische Autor Bill Bryson, der bis 2011 Kanzler der Durham University war, beschreibt in seinem Reisebericht Reif für die Insel: England für Anfänger und Fortgeschrittene was er dachte, als er die Kathedrale zum ersten Mal betrat: „I unhesitatingly gave Durham my vote for best cathedral on planet Earth.“ Mehr kann ich dazu auch nicht sagen.

http://www.durhamcathedral.co.uk/

http://de.wikipedia.org/wiki/Bill_Bryson

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s